Sinfonieorchester Basel & Pablo Ferrández
Musik

Sinfonieorchester Basel & Pablo Ferrández

Werke von Kilar, Lutoslawski und Dvorák

Tickets bestellen

DO 21.10.2021 |  20 Uhr

Besetzung: Sinfonieorchester Basel; Pablo Ferrández (Violoncello); Krzysztof Urbanski (Leitung)

Pablo Ferrández, den das Sinfonieorchester Basel bei diesem Konzert als Solist in den Mittelpunkt stellt, gehört schon jetzt zu den künstlerisch ausgereiftesten Cellisten. So schwärmt etwa der Dirigent Christoph Eschenbach über den jungen Spanier: „Er hat einfach alles: wunderbare Technik, tiefgehende Musikalität und überwältigendes Charisma!“ Diese Traumkombination bringt Pablo Ferrández im Cellokonzert des polnischen Komponisten Witold Lutoslawski auf den Punkt. Dieses Meisterstück des 20. Jahrhunderts begeistert vor allem durch seine filigranen Klänge und ändert durch improvisatorische Freiheit, die vom Solisten gefordert wird, seine Gestalt bei jeder Aufführung. Wojciech Kilars „Orawa“ lebt vor allem von seinen Klangfarben, die fließend und schillernd durch die Gruppen des Streichorchesters wandern. Das slawische Programm schließt Dvoráks Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70 ab, die von zahlreichen Dirigenten als Höhepunkt von Dvoráks Sinfonik wahrgenommen wird. Mit ihrem unnachahmlich schwingenden Puls in Kopfsatz und Scherzo rundet sie das Programm mit warmen Farben ab.

Programm: W. Kilar, „Orawa“ für Streichorchester / W. Lutoslawski, Konzert für Violoncello und Orchester (1969/70) / A. Dvorák, Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70


Pablo Ferrandez © Igor Studio

Pablo Ferrandez

Krzysztof Urbanski © Marco Borggreve

Krzysztof Urbanski

Pablo Ferrandez - Practicing Schostakowitch (Cello Concerto No.1)Video starten

Video: Practicing Schostakowitch (Cello Concerto No.1)

DO 21.10.2021 | 20 Uhr | € 54/49/44/12 erm. f. Jugendliche

Tickets bestellen