Concerto di Margherita & Christian Heller
STIMMEN im Advent

Concerto di Margherita & Christian Heller

abgesagt

SO 06.12.2020 |  17.30 Uhr

Die Veranstaltung findet im Werkraum Schöpflin in Lörrach-Brombach statt!

Zu fünft zu zehnt – das Ensemble Concerto di Margherita erweckt die historische Praxis des selbstbegleiteten Singens zu neuem Leben: Alle fünf Musiker*innen singen und begleiten sich dabei jeweils auf ihren Instrumenten. So verschmelzen fünf Stimmen und fünf Instrumente zu einer einzigen musikalischen Geste und gehen in einer überraschend dynamischen Klangwelt auf. Italienische Vokal- und Instrumentalmusik des späten 16. Jahrhunderts bringt das Ensemble, das sich aus ehemaligen Schülern der Schola Cantorum Basiliensis Akademie in Basel zusammensetzt, mit großer Sensibilität und sehr spielerisch zum Klingen. Dabei gelingt es ihnen, den Madrigalen und mehrstimmigen Canzoni frisches Leben einzuhauchen.

Christian Heller  liest „Das Große Ich und das kleine ich“ von Luigi Pirandello (1867-1936). Luigi Pirandello war einer der einflussreichsten italienischen Erzähler und Dramatiker des 20. Jahrhunderts. Weltruhm erlangte er mit seinem 1921 erschienenen Theaterstück „Sechs Personen suchen einen Autor“. Es verursachte Theaterskandale und begründete gleichzeitig sein Ansehen als herausragender Dramatiker. 1934 erhielt Luigi Pirandello den Nobelpreis für Literatur.

Besetzung: Tanja Vogrin (Harfe, Gesang); Giovanna Baviera (Viola da gamba, Gesang); Francesca Benetti (Theorbe, Gesang); Rui Staehelin (Laute, Gesang); Ricardo Leitão Pedro (Barockgitarre, Gesang); Christian Heller (Sprecher)

Dramaturgie/Umsetzung: Marion Schmidt-Kumke

„Ein Pessimist ist jemand, der auf Regen wartet. Aber ich bin schon nass bis auf die Haut.“ (Leonard Cohen (1934-2016)

Christian Heller © Nadja Pecinska

Christian Heller

 - Cieco AmorVideo starten

Video: Cieco Amor

 - La Cité de la VoixVideo starten

Video: La Cité de la Voix

SO 06.12.2020 | 17.30 Uhr | € 29/12 erm. f. Jugendliche

abgesagt