TO THE DARK SIDE   OF THE MOON

MI 22.01.2014 |  20 Uhr

Show · Theater · Literatur

TO THE DARK SIDE OF THE MOON

NACH RAY BRADBURY UND PINK FLOYD

Tickets bestellen

„To the Dark Side of the Moon“ – ein Stück mit dem Potenzial, nicht nur für Pink-Floyd-Fans zum unvergesslichen Erlebnis werden zu können. In Ray Bradburys Erzählung „Kaleidoskop“ wird ein Raumschiff durch einen Kometeneinschlag zerstört und die Besatzung ins Weltall geschleudert. Ins Ungewisse auseinandertreibend, haben sie nur noch über ihre Funkgeräte Kontakt miteinander. In dieser existenziellen Situation stellt sich die Frage nach dem Sinn des Lebens. Ray Bradburys berührende Erzählung wird verknüpft mit dem legendären Konzeptalbum „The Dark Side of the Moon“ von Pink Floyd, arrangiert für Klavier und Streichquartett.

„Dieser Text, der von kleinlichster Niedertracht und größter Würde des Menschen in seinen letzten Lebensmomenten erzählt, fügt sich mit der Musik des berühmten Pink-Floyd-Albums ‚The Dark Side of the Moon’ ... so zu einem Ganzen, als seien die beiden nicht unabhängig voneinander entstanden.“ (Neue Zürcher Zeitung)

Konzept/Schauspiel/Gesang: Daniel Rohr | Musikalische Bearbeitung/Leitung: Daniel Fueter  Musik: Eriko Kagawa (Piano) und das Galatea Quartett (Yuka Tsuboi, Sarah Kilchenmann, David Schneebeli, Julien Kilchenmann) | Konzept/Raum/Kostüm: Tina Carstens | Video: Johannes Novohradsky

Eine Stern-Theater-Produktion.

 

„To the Dark Side of the Moon“ – ein Stück mit dem Potenzial, nicht nur für Pink-Floyd-Fans zum unvergesslichen Erlebnis werden zu können. In Ray Bradburys Erzählung „Kaleidoskop“ wird ein Raumschiff durch einen Kometeneinschlag zerstört

© Tanja Dorendorf
© Tanja Dorendorf
To The Dark Side Of The Moon - TrailerVideo starten

Video: Trailer

MI 22.01.2014 | 20 Uhr | € 34.-; Freie Platzwahl

Tickets bestellen