Sinfonieorchester Basel & Marc Lachat

SO 28.01.2018 |  18 Uhr

Sparkassen-Konzerte Klassik

Sinfonieorchester Basel & Marc Lachat

Der späte Strauss

Tickets bestellen

Mit: Sinfonieorchester Basel; Marc Lachat (Oboe); Erik Nielsen (Leitung)


Die ersten Seiten von Strauss‘ Oboenkonzert zählen für den Solo-Oboisten der Berliner Philharmoniker Albrecht Mayer „zum Schwierigsten und Anstrengendsten, was es im normalen Repertoire für einen Oboisten gibt.“ Gemeint ist die schier unendliche Oboen-Melodie, die ohne Pause zum Luftholen – also vorzugsweise mit Zirkularatmung – zu spielen ist. Der späte Strauss benannte sein erstes Oboenkonzert lapidar als „Handgelenksübung, um die Langeweile müßiger Stunden zu vertreiben.“ Dabei verdient der kompositorische „Zeitvertreib“ sowie auch die sinfonischen Extrakte von Strauss‘ Opern durchaus eine entsprechende Würdigung in einem Konzertprogramm. Dieser Aufgabe nimmt sich das Sinfonieorchester Basel mit dessen Solo-Oboisten Marc Lachat in seinem zweiten Sinfoniekonzert der Spielzeit 2017/18 an. Dirigent dieses Strauss’schen Spätwerks wird einmal mehr der US-Amerikaner Erik Nielsen sein.
 

Programm: R. Strauss: Salomes Tanz, TrV 215a / R. Strauss: Konzert für Oboe und kleines Orchester D-Dur, TrV 292 / J. Massenet: Suite aus „Hériodiade“ / R. Strauss: Der Rosenkavalier, Suite, TrV 227d

Marc Lachat © Federico Andres Hood

Marc Lachat

Sinfonieorchester Basel © Andreas Hidber

Sinfonieorchester Basel

SO 28.01.2018 | 18 Uhr | € 54/49/44/12 erm. f. Jugendliche

Tickets bestellen

Präsentiert von: Sparkasse Lörrach-Rheinfelden