Sinfonieorchester Basel & Benjamin Beilman
Musik

Sinfonieorchester Basel & Benjamin Beilman

Werke von Hindemith und Mozart

 

FR 12.03.2021 |  20 Uhr

Besetzung: Sinfonieorchester Basel; Benjamin Beilman (Violine); Marek Jankowski (Leitung)

Das Sinfonieorchester Basel holt sich für dieses Konzert den Altmeister Marek Janowski, der in den vergangenen Jahren eine Alterskarriere ähnlich wie Günter Wand oder Herbert Blomstedt mit tief empfundenen Werkdeutungen krönt, ans Dirigentenpult. Wie es für diesen kompromisslosen Diener der Musik typisch ist, hat er ein ungewöhnliches Programm zusammengestellt. Der zweite Konzertteil stellt mit Mozarts Violinkonzert Nr. 5 ein sowohl vom Publikum wie auch dem jungen Geiger Benjamin Beilman besonders geliebtes Meisterwerk in den Mittelpunkt. Davor erklingt eine Sinfonie, die Paul Hindemith 1951 aus der Musik seiner Oper „Die Harmonie der Welt“ zusammengestellt hat. Die Opernhandlung dreht sich um Leben und Wirken Johannes Keplers und so zeichnet auch die Musik dessen unentwegtes Suchen und Forschen nach der Harmonie des Universums nach.

Programm: P. Hindemith, Sinfonie „Die Harmonie der Welt“ (1951) / W. A. Mozart, Konzert für Violine und Orchester Nr. 5 A-Dur KV 219

Einführung 45 Minuten vor Konzertbeginn. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt und es gibt keine Einlassgarantie.

Benjamin Beilman © Stefan Ruiz

Benjamin Beilman

Marek Jankowski © Benno Hunziker

Marek Jankowski

 - Strings Sessions Presents: Benjamin BeilmanVideo starten

Video: Strings Sessions Presents: Benjamin Beilman

FR 12.03.2021 | 20 Uhr | € 54/49/44/12 erm. f. Jugendliche