Sparkassen-Konzerte Klassik

ROMENGO &   DORIS WOLTERS

Romengo

ROMENGO &   DORIS WOLTERS

Doris Wolters

ROMENGO &   DORIS WOLTERS

Romengo

Tickets

Stimmen im Advent
ROMENGO & DORIS WOLTERS
DIE MUSIK DER OLáH-ROMA

SO 11.12.2016|17.30 Uhr|€ 24.-/12.- erm. f. Jugendliche, freie Platzwahl

Romengo aus Budapest stehen für einen neuen Klang in der Musik der Sinti und Roma, der Zeugnis von der großen Vitalität und Dynamik des uralten Erbes ihrer Kultur gibt. Romengo gehören zu den Oláh. Diese Bezeichnung wurde für Vlach-Roma oder Walachen verwendet, die nach dem Ende der türkischen Besetzung im 18. Jahrhundert aus den Fürstentümern Moldau und Walachei nach Ungarn einwanderten. Oláh-Gypsies benutzten ursprünglich nur ihre Stimme und Haushaltsgegenstände wie Wasserkannen und Holzlöffel als Instrumente, was von ihrer nomadischen Tradition zeugt.

Die experimentierfreudigen Musiker um die charismatische Sängerin Mónika Lakatos schaffen eigene Kompositionen im Oláh-Stil, sowie innovative Interpretationen von Liedern, die von Generation zu Generation in ihren Familien weitergegeben wurden. Zum typischen Rhythmus der Milchkannen und zu Mónika Lakatos’ gefühls- und kraftvoller Stimme fügen sich virtuos Streichinstrumente und Gitarre und bilden so den Klang der jungen, weltoffenen Generation von Roma-Musikern des 21. Jahrhunderts.

Doris Wolters interpretiert Gedichte von Mircea Lácátus und Károli Bari. Die Schauspielerin arbeitet vorwiegend als Sprecherin für ARTE, das Schweizer Fernsehen DRS und den Südwestrundfunk, sowie für Hörbuchproduktionen. 2012 erhielt sie den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin.

Der 1962 geborene transsilvanische Dichter und Bildhauer Mircea Lácátus nimmt uns in seinen Gedichten mit auf eine Reise. Die tiefen Bilder dieser Gedichte, lassen die Dinge hinter sich zurück und scheinen sich von allem irdischen zu lösen. Er gehört dem Volk der Roma an. in seiner Lyrik nimmt er bewusst auf seine Herkunft Bezug.

Der Roma, Károli Bari, wurde 1952 in eine arme Familie in Ungarn geboren. Er studierte zunächst an der Budapester Theaterhochschule und danach Geisteswissenschaften. Der Dichter und Maler wurde wegen einiger seiner Gedichte mit politischem Inhalt Mitte der siebziger Jahre inhaftiert und nach seiner Freilassung an den Rand der sozialen Peripherie gedrängt. Übertragungen seiner Gedichte erscheinen in ausländischen Zeitschriften und Anthologien.

Besetzung: Romengo (Ungarn) – Mónika Lakatos (Gesang), Mihály Rostás (Gitarre & Gesang), János Lakatos (Milchkanne & Bass-Scat-Gesang), Misi Kovács (Violine), Tibor Balog (Cajon), Csaba Novák (Kontrabass) | Doris Wolters, Sprecherin

Dramaturgie/Umsetzung: Marion Schmidt-Kumke
 
 


Das Konzert findet in der Stadtkirche Lörrach statt.
Weitere Termine: 27.11. – Vokalensemble larynx (Schweiz) | 04.12. – Corou de Berra (Frankreich) | 18.12. – White Raven (Irland)

 

Präsentiert von: Sparkasse Lörrach-Rheinfelden

Video

Romengo - Rozi

Rozi - 03:32 min

Download 2017

Burghof Übersicht 04-05/2017

Download

Burghof Magazin 04-05/2017

Download