PIERS FACCINI &   ADHD

DO 23.01.2014 |  20 Uhr

Konzerte

PIERS FACCINI & ADHD

NEUER JAZZ IM BURGHOF: CONTRASTNACHT

Tickets bestellen

Bei der zweiten Contrastnacht in der Burghof-Saison 13/14 trifft ein verzaubernder Singer/Songwriter aus Frankreich auf musikalische Expressivität aus der Rejkjaviker Avantgarde-Szene: Piers Faccini, in London geboren, ist überwiegend in England aufgewachsen, war als Kind aber auch immer wieder für kurze Zeit in Frankreich und Italien. Er studiert an der Akademie der schönen Künste in Paris, bevor er in den späten 90ern mit der Gruppe Charly Marlowe sein erstes musikalisches Statement in London abgibt. Das erste Soloalbum „Leave no Trace“ veröffentlichte Faccini im Jahre 2004 und ging seither weltweit auf Tournee, solo aber auch mit Künstlern wie Ben Harper, Amadou & Mariam and Ballake Sissoko. In seinem fünften Album „Between Dogs and Wolves“ will er bewusst eine andere Landschaft erforschen, die Landkarte in uns selbst. „Ich habe versucht, mit verschiedenen Aspekten auf dem weiten Feld der Liebe zu arbeiten“ erklärt Faccini. „Einige Lieder handeln von der Suche nach der Liebe oder das Verlangen nach Einheit, das wir bei der Suche nach einem Partner verströmen. Andere Songs beleuchten den nostalgischen Rückblick auf das Geschehen.“ Faccini beschreibt sein fünftes Soloalbum als eine Suite aus Liebesliedern.

ADHD macht entweder gar nichts oder zu viel“ so Oskar Gudjonsson zur Frage warum jetzt gleich zwei Alben veröffentlich werden. „Nach unserer ersten grösseren Auslandstour im Frühjahr 2012hatten wir plötzlich so viel Material, dass es einfach unmöglich war alles in einem Album zu bändigen.“ ADHD steht in der Medizin für Hyperaktivitätsstörung und dass der Bandname Programm ist, das haben die Herren von ADHD bereits im Januar bei ihrem ersten Auftritt im Burghof bewiesen. ADHD sind vier je nach Laune völlig durchgeknallte oder abgrundtief depressive Isländer, die sich gefunden haben, weil sie sich finden mussten. In der legendär kreativen Musikszene Reykjaviks gelten die Brüder Óskar und Ómar Gudjonsson (Saxofon bzw. Gitarre), Davíð Þór Jónsson (Hammondorgel) und Magnús Trygvason Eliassen (Schlagzeug) schon lange als Helden zwischen Jazz und Indierock. Wie viele Bands aus Island ist auch ADHD stilistisch mit dem herkömmlichen mitteleuropäischen Schubladensystem nicht zu beschreiben. Ihre melodische Musik vereint die dunkle Melancholie nordischer Winter mit der unerwarteten Expressivität der Reykjaviker Avantgarde-Szene. Es ist so etwas wie Jazz, weil instrumental improvisiert wird. Aber mit swingendem Mainstream hat ADHD bestimmt nichts am Bart. Der typisch isländische Weird-Folk-Einfluss ist schon optisch nicht zu leugnen.
 

Weiterer Termin der Contrastnacht:

27.03.2014: Programminfos folgen.

 

Präsentiert von: ASAG 

Bei der zweiten Contrastnacht in der Burghof-Saison 13/14 trifft ein verzaubernder Singer/Songwriter aus Frankreich auf musikalische Expressivität aus der Rejkjaviker Avantgarde-Szene

Piers Faccini - Black RoseVideo starten

Video: Black Rose

ADHD - TrailerVideo starten

Video: Trailer

DO 23.01.2014 | 20 Uhr | € 15.-; Freie Platzwahl

Tickets bestellen