Oberrheinisches Sinfonieorchester
Gastveranstaltungen

Oberrheinisches Sinfonieorchester

Schubert pur: Konzert zum Gedenken an Renatus Vogt

Tickets bestellen

SO 01.12.2019 |  17 Uhr

Große Sinfonik von Franz Schubert muss es im Rahmen eines posthumen Gedenkkonzerts für Renatus Vogt sein, denn die Musik dieses Komponisten war für den Orchestergründer des Oberrheinischen Sinfonieorchesters immer ein zentrales Gestirn seiner Konzertprogramme. Die Wahl des sinfonischen Hauptwerks des Abends fiel auf Franz Schuberts sogenannte „Unvollendete“. Auch wenn diese seine 7. Sinfonie „nur“ zweisätzig geblieben ist, führt sie uns durch ihren Gang vom grüblerischen h-Moll-Beginn zum lichten und hoffnungsvoll-verklärten E-Dur-Schluss doch eindrücklich vor Augen, dass jeder weitere Satz überflüssig wäre. Schuberts tänzerische Ouvertüre zum Zauberspiel „Die Zauberharfe“ eröffnet mit leichter Eleganz den Abend. Das orchestrale Denken in Schuberts Wanderer-Fantasie für Soloklavier erkannte der romantische Tastenvirtuose Franz Liszt und erweiterte mit seiner Bearbeitung für Klavier und Orchester Franz Schuberts Werkregister quasi um ein Klavierkonzert. Somit kann mit dieser geschickt instrumentierten Version der Wanderer-Fantasie die vor wenigen Jahren sehr erfolgreich begonnene Zusammenarbeit des Orchesters mit dem jungen Lörracher Pianisten Mathis Bereuter fortgesetzt werden. Die Leitung hat Stephan Malluschke.

 

Veranstalter: Oberrheinisches Sinfonieorchester e.V.

SO 01.12.2019 | 17 Uhr | € 30/22/18/10 erm. f. Schüler/Studenten

Tickets bestellen