Konzerte

DA WANG GANG

Tickets

DA WANG GANG

DI 15.10.2013|20 Uhr|€ 24.-; FREIE PLATZWAHL

Philosophisch-phantastische Geschichten über Tiere, Kinder oder Zauberer, eingewogen in ein Klanggewand aus Gitarre, Pferdekopfgeige, Ghijek (trad. chin. Instrument, senkrecht mit dem Bogen gespielt), Obertongesang, Maultrommel, Schlagzeug, Percussions und Samples. Allesamt immer wieder auf neue Art gespielt und kombiniert – dafür steht die chinesische Band Da Wang Gang. Die dabei entstehende Musik ist eine Reise durch chinesische und zentralasiatische Folklore, experimentelle und (natur-) geräuschhafte Klangwelten, archaischem Sound der Weite, rhythmische Trance, expressiv-energetische Gefühlsausbrüche und Geschichten voller Weisheit und Tiefe.

Song Yuzhe, Gründer und Mastermind von Da Wang Gang, studierte in Peking Gitarre und Komposition und spielte in diversen Punk- und Rockprojekten. Danach machte er sich sich für knapp zehn Jahre in entlegene Gegenden Chinas (v.a. Tibet) auf, um Musik und Musiker unterschiedlichster ethnischer und sozialer Herkunft kennenzulernen. Diese Erfahrung mündete schließlich in dem experimentellen Band- und Performanceprojekt DaWangGang, das Musiker verschiedener musikalischer Hintergründe vereint und immer wieder Gastmusiker einlädt.

Diese höchst eigenständige Musik ist als musikalisches Ergebnis langjähriger Reiseerfahrungen begreifbar, in dem die Grenzen zwischen chinesischer und zentralasiatischer Folklore, Singer-Songwriter, multi-ethnischer Klangkunst, chinesischer Oper und zeitgenössischem Rock gesprengt werden. Durch diesen Ansatz schafft die Band eine radikal neue Verbindung von Tradition und Gegenwart.

Eine grobe Einordnung: Asiatischer Folk, aber nur als Basis, deutlich modernisiert, incl. dezenter westlicher Elemente, doch gänzlich eigenständig, es entsteht etwas Neues, auch rhythmisch; gedehnter Songwriter-Folk, fremdartig, doch irritierend-frappierend schön; ein Mix aus China-Folk, (moderner?) Peking-Oper und abgefahrener Avantgarde, mal richtig abziehend, mal in Trance, kontemplativ oder intensiv-hypnotisch; aktueller Scott Walker (auch die Vocals!) meets Eastern Folk, getragen, feierlich fast, absolut faszinierend; und 2 tolle Stücke mehr oder weniger in Zeitlupe, eins mit atemberaubender weiblicher Stimme + religiösen Chants, das andere mit akust. Rockeinfluß, schmerzhaft emotional. Diverse Saiteninstrumente, asiatische Fiddle, Percussion, Sax, Orgel - und Loops! - begleiten ihn und weitere Sänger/innen in teils langen Stücken, dunkle bisweilen großartige Musik aus einer anderen Welt, ganz spezieller Tip! (dvd)

Die Musik klingt so selbstverständlich, als ob der Rock ‘n’ Roll in China erfunden worden wäre (wobei er aber dann erst später in der Alten Welt gelernt hat, den Takt zu halten). Schräg, grandios. (Druckfrisch ARD Magazin 4/2013)

 

Besetzung: Song Yuzhe, Gesang, Banjo, Gitarre |  Cao Yuhan, Gesang, Akkordeon |  Quetin, Flöte, Bass |  Zeng Xiaogang, Guqin (Griffbrettzither), Sanxian (Laute), Gesang |  Hijikata Masaya, Schlagzeug, Percussion

Präsentiert von: ASAG 

Video

Da Wang Gang - @ Fmm Sines, Portugal

@ Fmm Sines, Portugal - 03:09 min

BURGHOF Radio

Da Wang Gang

Talking About Birds II

Dauer: 04:57 min

Da Wang Gang

Hunter

Dauer: 04:02 min

Download 2017

Burghof Übersicht 03/2017

Download

Burghof Magazin 03/2017

Download