Gastveranstaltungen

BRAHMS UND DVOřáK
BRAHMS UND DVOřáK
BRAHMS UND DVOřáK
BRAHMS UND DVOřáK

vorbei

BRAHMS UND DVOřáK
PHILHARMONISCHES ORCHESTER RIEHEN

FR 21.09.2012|20 Uhr|€ 20.-/8.- erm. f. Jugendl., freie Platzwahl

Das Philharmonische Orchester Riehen, erst vor 8 Jahren gegründet, hat sich in der Szene der Amateurorchester in der Regio bereits einen Namen gemacht. Mit seinem ersten Auftritt im Burghof erweist es nun seinen Mitgliedern aus Lörrach und Umgebung die Ehre. Das anspruchsvolle Programm umfaßt das Klavierkonzert Nr. 1 in d-Moll von Brahms und die Tschechische Suite op. 39 von Dvořák.

Solistin: Marret Popp. Dirigent: Jan Sosinski.

Marret Popp, die Solistin der September-Konzerte 2012, hat an der Musikhochschule Freiburg i.Br. Klavier studiert und nach dem Musiklehrerdiplom das künstlerische Aufbaustudium mit Auszeichnung abgeschlossen. Die Pianistin nahm an internationalen Meisterkursen teil, erhielt mehrere Stipendien, u.a. der Brahms-Gesellschaft Baden-Baden. Marret Popp war Preisträgerin verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe. Neben intensiver kammermusikalischer Tätigkeit trat sie mehrfach als Solistin mit Orchestern auf, z.B. mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn, dem Landesjugendorchester Baden-Württemberg, dem Balinger Kammerorchester, dem Akademischen Orchester Freiburg.

Das Riehener Orchester erarbeitet pro Jahr zwei Konzertprogramme – Frühling und Herbst - und tritt damit je zweimal in Riehen und der näheren Umgebung auf. Inzwischen ist das Orchester auf über 50 Mitglieder angewachsen. An der Spitze steht als Dirigent der polnische Berufsgeiger Jan Sosinski, der seit mehreren Jahren in Deutschland und jetzt in St-Louis tätig ist. Mit viel pädagogischem Geschick, mit Humor und immer neuen musikalischen Zielen schafft er es, Die Liebhabermusiker zu Höchstleistungen zu bringen. Alle Musiker sind Amateure; für die Konzerte werden keine Profis als Verstärkung geholt! Daher muss auch die Werkwahl in grosser Verantwortung erfolgen und diese Werke müssen sehr sorgfältig und mit grossem Engagement geübt werden.

Das Repertoire umfasst Werke von der Vorklassik, der Klassik und der Romantik. Jeder musikalische Stil erfordert spezifische technische Fertigkeiten. Jan Sosinski plant die Konzerte von langer Hand so, dass mit jeder Erarbeitung diese instrumentellen Fähigkeiten verbreitert werden. Daher das heutige Klangniveau!

Mehr über das Riehener Orchester erfahren Sie auf der Homepage www.phil-orchester-riehen.ch

Vorverkauf ab 3. September im Kartenhaus des Burghofs Lörrach sowie beim Musikhaus Geissler.