Akkordeonale 2021
Musik

Akkordeonale 2021

Internationales Akkordeon Festival

 

MI 14.04.2021 |  20 Uhr

In unserer wechselvollen Zeit kann man sich auf eines verlassen: In neuer und überraschender Zusammensetzung feiert auch die 13. Akkordeonale das Instrument der unbegrenzten Möglichkeiten. Das Publikum erwartet ein Abend voll sprühenden Temperaments, Esprit und würziger Vielfalt. So unterschiedlich die Persönlichkeiten, kulturellen Hintergründe und Spielweisen auch sind – die Musik als gemeinsame Sprache schafft eine lebendige Verständigung, die sich nicht um Grenzen und Trennendes schert. Süditalienisches Flair im Jazzgewand trifft auf die goldene Stimme Chiles und französisches Savoir-vivre auf dem Akkordeon, diatonische Barockpralinen mit Fußbass und Dudelsack gehen in niederländischer Klangästhetik mit perkussiver Untermalung auf. Dazu gibt es eine mittlerweile legendäre, kabarettreife Moderation.

Mit: Pascuala Ilabaca (Chile, Pianoakkordeon/Gesang); Carmine Ioanna (Italien, Pianoakkordeon); Zabou Guérin (Frankreich, Chromatisches Knopfakkordeon); Servais Haanen (Niederlande, Diatonisches Akkordeon); Benjamin Macke (Frankreich, Diatonisches Akkordeon/Fußbass); Birgit Bornauw (Belgien, Französischer Barock-Dudelsack/Violine); Julius Oppermann (Deutschland/USA, Perkussion)

Carmine Ioanna (l.) / Pascuala Ilabaca (r.) © Giampaolo Moro / Salvador Campo

Carmine Ioanna (l.) / Pascuala Ilabaca (r.)

Benjamin Macke (l.) / Birgit Bornauw (r.) © Geert Vanderslagmolen

Benjamin Macke (l.) / Birgit Bornauw (r.)

Julius Oppermann (l.) / Zabou Guérin (r.) © Natalia Pasarisa / Paul Motteau

Julius Oppermann (l.) / Zabou Guérin (r.)

MI 14.04.2021 | 20 Uhr | € 27