Dada Masilo im Burghof: Hohe Ballettkunst, die Riesenspaß macht

News

05.05.2014

Dada Masilo im Burghof: Hohe Ballettkunst

Tanz

Dada Masilo im Burghof: Hohe Ballettkunst, die Riesenspaß macht

Am Freitag, 2. Mai, gastierte im Rahmen des Tanzfestival Steps die südafrikanische Choreographin Dada Masilo mit ihrer Interpretation von „Swan Lake“  im Burghof Lörrach.

Die gut einstündige Aufführung überraschte und begeisterte mit völlig neuen Facetten, die die Choreographin diesem Ballettklassiker hinzufügte und überzeugte zugleich mit der tänzerischen Perfektion.

Die Badische Zeitung war dabei und schreibt: „Dieser ‚Swan Lake‘ verlangte dem Publikum aber auch einiges ab. Da war die Einführung, nachdem die Schwäne sich positioniert hatten und in klassischer Art die Bühne aufteilten, sittsam in Position verharrten. Bis die Mutter des Prinzen, der im Original aus all den jungen Mädchen die Braut erwählen sollte, erst einmal in kabarettistischer Form das Wesen des Balletts erklärte. Top-Boy sucht Top-Girl, dass er nach Irrungen und Wirrungen auch finden wird. Doch es muss natürlich ein Über-Mädchen sein, das er vor den Traualtar führen wird. Dazwischen wird viel gewedelt, gesprungen, verpasst und viel gelitten. Herrlich parodistisch, aber noch immer in der klassischen Ballettsprache.“

Das Fazit lautet: „Dada Masilos ‚Swan Lake‘ macht Riesenspaß, ist hohe Ballettkunst und gleichzeitig politische Stellungnahme. Einfach perfekt.“

Die vollstänige Rezension lesen Sie hier.